- Gesamtleistung gesteigert – in Zukunftstrends investiert

    Wandel gestalten. Lösungen entwickeln.

    Download

    Als PDF-Datei

    Die dynamische Entwicklung der Megatrends wie beispielsweise Elektromobilität, Vernetzung und automatisiertes Fahren verändern die Engineering-Branche. Es entstehen komplexere Projekte und interdisziplinäre Teams. Trotz der Veränderungen konnte Bertrandt seine Gesamtleistung im Geschäftsjahr 2016/2017 steigern und erneut in übergreifendes Wissen und Infrastruktur investieren.

    Der aktuelle Transformationsprozess zu Elektromobilität, Vernetzung und automatisiertem Fahren bedingt einen großen Umbruch in der Geschichte der Automobilindustrie und weiterer Schlüsselbranchen. Dabei verlaufen Entwicklungen überwiegend parallel und OEM wie auch Zulieferer müssen vielfältige Entscheidungen treffen. „Diverse Themenstellungen hinsichtlich externer Einflussfaktoren wie die Abgaskrise und die Konsolidierungen im Kundenumfeld beeinflussten unser Geschäftsjahr 2016/2017. Infolgedessen kam es teilweise zu Verzögerungen in der Projektvergabe und das wettbewerbsintensive Marktumfeld führte zu weiter steigendem Preisdruck“, sagt Vorstandsvorsitzender Dietmar Bichler.   

    Die Marktsituation spiegelt sich in den Finanzkennzahlen wider. Die Gesamtleistung stieg leicht auf 993,9 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis betrug 62,9 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 6,3 Prozent. Die Tochtergesellschaften im Ausland entwickelten sich insgesamt weiter positiv und verzeichneten einen Umsatzanstieg von 24,2 Prozent auf 134,3 Mio. Euro. „Die solide finanzielle Basis ermöglicht es Bertrandt, seinen Kunden, Mitarbeitern und Anteilseignern ein verlässlicher Partner zu sein. Die wesentlichen Grundlagen für eine mittelfristig positive Geschäftsentwicklung sind vor dem Hintergrund aktueller Trends intakt“, so Dietmar Bichler.

    Bedarfsorientiert haben wir als ganzheitlicher Entwickler im Geschäftsjahr 2016/2017 wieder in übergreifendes Wissen und Infrastruktur investiert. Unsere Investitionen belaufen sich auf 38,3 Mio. Euro. „Durch unser zukunftsorientiertes Handeln stimmen wir unser Leistungsspektrum auf die Anforderungen unserer Kunden hin ab. Wir bau-en bestehende Kompetenzen weiter aus und erschließen verstärkt innovative Themen, etwa in der Vernetzung oder bei neuen Entwicklungstechnologien“, sagt Dietmar Bichler. 

    Temporäre Einflüsse, die das Geschäftsjahr 2016/2017 geprägt haben, sollen keine Auswirkungen auf die Dividendenhöhe haben. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 21. Februar 2018 daher vorschlagen, die Dividendenausschüttung von 2,50 Euro je Stückaktie beizubehalten.

    Weltweit waren zum Stichtag 12.970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Bertrandt beschäftigt, die für Kunden im In- und Ausland maßgeschneiderte Entwicklungslösun-gen auf höchstem Niveau erarbeiten. Zahlreiche technologische Neuerungen und ein hoher Qualitätsanspruch seitens der Kunden erfordern eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bertrandt ist sich dieser Herausforderung bewusst. Um die hohen Anforderungen bestmöglich bedienen zu können, wird das Know-how stetig weiterentwickelt. So hat Bertrandt im abgelaufenen Geschäfts-jahr insgesamt 10,2 Millionen Euro in Weiterbildungsmaßnahmen investiert. 

    Finanzkennzahlen nach IFRS im Bertrandt-Konzern 2016/2017 2015/2016
    Gesamtleistung (in TEUR) 993.878 992.693
    Umsatzerlöse (in TEUR) 992.276 992.021
    Betriebsergebnis (in TEUR) 62.870 92.865
    Ergebnis nach Ertragsteuern (in TEUR) 43.866 63.608
    Free Cashflow (in TEUR, zum Stichtag) 6.513 10.952
    Eigenkapitalquote 48,3% 46,9%
    Ergebnis je Aktie (in Euro) 4,35 6,30
    Dividende (in Euro)*Vorschlag HV 2017 2,50* 2,50*
    Mitarbeiterzahl weltweit 12.970 12.912

    Weitere Informationen erhalten Sie von:

    Bertrandt AG
    Birkensee 1
    71139 Ehningen
    Internet: www.bertrandt.com

    Dr. Markus Götzl
    Leiter Unternehmensentwicklung,
    Marketing, Unternehmens-
    kommunikation und IR

    Tel.: +49 7034 656-4201 
    Fax: +49 7034 656-4242
    E-Mail:
    markus.goetzl@de.bertrandt.com
    www.bertrandt.de
    Julia Nonnenmacher 
    Pressesprecherin



    Tel.: +49 7034 656-4037 
    Fax: +49 7034 656-4242
    E-Mail:
    julia.nonnenmacher@de.bertrandt.com
    www.bertrandt.de