Datenverarbeitung und Datenschutz im Bertrandt-Konzern

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie über unsere Datenschutzgrundsätze und Abläufe der Verwendung Ihrer Angaben im Rahmen Ihrer Bewerbung über unser e-Recruiting System informieren.

 

Einwilligung in die Datenverarbeitung

 

Mit der Registrierung auf unserer Karriereseite bewerben Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung oder suchen initiativ eine Beschäftigung bei uns im Hause. Die von Ihnen abgefragten Daten werden von uns ausschließlich für den Zweck der Stellenbesetzung genutzt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet werden.

Sie können Ihre Daten jederzeit unter Ihrem Bewerber-Cockpit einsehen, aktualisieren und löschen. Bitte beachten Sie, dass Sie selbst für die Richtigkeit Ihrer Daten verantwortlich sind.

Ihr Profil aktiviert sich mit jeder Aktivität der Kontaktaufnahme oder Änderungen und wird jeweils über einen Zeitraum von 180 Tagen gespeichert. Vor einer automatischen Datenlöschung erhalten Sie eine Information sowie die Möglichkeit, Ihr Profil zu aktualisieren und somit im System aufrecht zu erhalten. Wenn Sie Ihr Profil nicht aktualisieren, erfolgt eine Profillöschung nach 4 Wochen. Ihre Daten bleiben nach der Profillöschung lediglich im Backup des Systems, entsprechend der gesetzlichen Anforderungen, für weitere 6 Monate gespeichert und werden nur in begründeten Ausnahmefällen eingesehen. Nach 6 Monaten erfolgt die endgültige Datenlöschung.

 

Bertrandt setzt sowohl technische als auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder auch unbefugten Zugriff zu schützen und überprüft die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklungen.

 

Mit dem Absenden Ihrer Online-Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke verwendet werden:

 

  • Bearbeitung der eingehenden Bewerbungen und Speicherung in unserer Bewerberdatenbank zur Auswahl geeigneter Bewerber sowie Weiterleitung an die Tochter-Gesellschaften der Bertrandt AG, verbundene Unternehmen im Sinne von § 18 AktG und deren potentiell interessierte Kunden.
  • Bearbeitung der Bewerbung und für damit verbundene Aktivitäten in der Bertrandt AG und den Tochter-Gesellschaften der Bertrandt AG, verbundene Unternehmen im Sinne von § 18 AktG und deren potentiell interessierte Kunden.
  • Speicherung auf Servern in der Bertrandt AG und den Tochter-Gesellschaften der Bertrandt AG, verbundene Unternehmen im Sinne von § 18 AktG oder vertragliche gebundenen und auf den Datenschutz verpflichteten Dienstleistern.

 

Sofern Sie das Parsing (automatisches Auslesens der Bewerberdaten) aus Ihrem Lebenslauf oder aus den von Ihnen genutzten Sozialen Netzwerken wie z.B. XING nutzen, werden die von Ihnen ausgewählten Daten an unser Partnerunternehmen textkernel BV weitergeleitet. Die Datenübermittlung erfolgt lediglich zum Zweck, Ihre Daten in das Bertrandt-Karriereportal übernehmen zu können. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt, eine Datenspeicherung bei textkernel BV findet nicht statt.

 

Am Ende des Bewerbungsprozesses haben Sie die Möglichkeit, der Aufnahme Ihrer Bewerbung im Bewerberpool zu widersprechen und Ihr Profil somit zu "sperren". Dadurch grenzen Sie die Prüfung Ihrer Bewerbung auf die speziell von Ihnen beworbene Position ein. Es werden keine weiteren Einsatzmöglichkeiten innerhalb der gesamten Bertrandt-Gruppe geprüft.

 

Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung und der Marktforschung erfolgt nur mit Ihrer darüber hinaus gesondert einzuholender ausdrücklichen Zustimmung.

 

Hinweis: Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ebenso werden wir Ihre Daten nach einer entsprechenden Aufforderung unverzüglich löschen. Für den Widerruf senden Sie uns hierzu bitte eine Nachricht an career@bertrandt.com. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, uns via Post zu kontaktieren:

 

Bertrandt AG Personalmarketing und -recruiting
Birkensee 1
71139 Ehningen

 

 Ein Widerruf hat die Beendigung Ihres Bewerbungsverfahrens zur Folge.

 

 

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz für Bewerber gemäß Art. 13 DSGVO

 

1. Verantwortlicher für die DatenverarbeitungVerantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

 

Name der verantwortlichen Stelle:
Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen


Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen
Telefon + 49 7034 656-0
Telefax + 49 7034 656-4151
E-Mail: info@bertrandt.com

Impressum

 

2. Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte steht Ihnen für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter datenschutz@de.bertrandt.com zur Verfügung:

Michael Walther
mailto:datenschutz@de.bertrandt.com

 

3. Zweck der Datenverarbeitung, Datenkategorien und Rechtsgrundlage

Wir speichern die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf konkrete Ausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen. Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung sind Art. 6 Abs. 1 Ziff. f DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG-neu.Wenn Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern oder die Daten im Konzernverbund für ähnliche Besetzungsverfahren zu verwenden, ist Rechtsgrundlage Art. 6 I a DSGVO.

 

4. Datenweitergaben, Datentransfer in Drittländer

Innerhalb der verantwortlichen Stelle erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die mit der Vorbereitung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Das sind die Mitarbeiter in der Personalabteilung sowie die Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die potentiellen Vorgesetzten. Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten verarbeiten. Eine Übermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

 

5. Speicherung der Daten

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).Sofern Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern, gilt dieser Aufbewahrungszeitraum.

 

6. Ihre Betroffenenrechte als Bewerber

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO.Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

 

7. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.