- Systemadaption als Schlüssel für das automatisierte Fahren

    Bertrandt hat das Zusammenwirken von Mensch und Maschine auf Basis einer Fahrercharakterisierung optimiert.

    Bertrandt hat das Zusammenwirken von Mensch und Maschine auf Basis einer Fahrercharakterisierung optimiert. Das Ergebnis zeigt, dass die Erkennung von Umfeldbedingungen eines Fahrzeugs ebenso wie dessen Adaption an den Fahrer zwei wichtige Bausteine des vollautomatisierten Individualverkehrs bilden. Die Fahreradaption soll in Zukunft dazu beitragen, die Akzeptanz der Fahrerassistenzsysteme zu steigern und automatisiertes Fahren zum festen Bestandteil des täglichen Lebens werden zu lassen. Lesen Sie den ausführlichen Bericht, erschienen in der ATZ Nr. 4/2016, S. 26 bis 31.